Bulgarien Informationen & Tipps auf Bulgaren.info
Buchtipp

Kultur Bulgarien

Die Geschichte von Bulgarien ist schon 5.000 Jahre alt, hierbei haben viele Völker ihre Spuren hinterlassen, von der Steinzeit, bis zu Römern, Osmanen und Griechen, die Historie des Balkanstaates ist mit vielen Völkern und Imperien eng verknüpft. In Bulgarien gibt es unzählige Kulturdenkmäler, allein sieben wurden sogar zum UNESCO-Weltkulturerbe erhoben. Hierzu zählt beispielsweise die Kirche von Bojana oder das Rila-Kloster.

Namenstage werden in dem Land groß gefeiert. Und bei Namenstagen wird nicht großartig förmlich eingeladen, nein die Gäste kommen einfach spontan vorbei und haben kleine Geschenke dabei. Mit folkloristischem Programm, wird das Festival der Rosen gefeiert. Zu Heiligabend werden viele Gerichte serviert, im Mittelpunkt steht aber ein Brot, in dem eine Münze eingebacken wird. Dem Finder sagt man viel Glück für das neue Jahr zu.

Die Geschenke bringt Väterchen Frost am Neujahrstag

Zu der Kultur Bulgariens gehören auch viele Volkslieder, die meist von Frauenchören vorgetragen werden. Des weiteren ist die Kunst des Töpfern über Jahrhunderte weitergegeben worden. Landestypisch sind Krüge, die einen verlängerten Hals haben.

Interessante Museen findet man überall in Bulgarien. In Sofia zum Beispiel kann man das Haus des berühmten bulgarischen Schriftstellers Ivan Vazow besichtigt werden. Die Stadtgeschichte von Melnik, kann in einem umgebauten Haus erkundet werden. In Ploviv befindet sich ein Archäologisches Museum, welches Funde aus der Bronzezeit und byzantinische Goldmünzen ausstellt. Die Kulturlandschaft ist sehr breit und Bulgarien hat weitaus mehr zu bieten als nur weiße Strände und prächtige Gebirge. (Autor)

Bulgarien Informationen

Wetter Sofia
© meteo24.de